Skip to main content

Flüge in die Toskana

Flüge in die Toskana

Grüne Hügel mit Weinreben, Wald und Olivenhainen, romantische Zypressen- und Pinienalleen. Dazu noch mehr als ein Drittel der Kunstschätze Italiens in weltbekannten Museen und Kirchen. Warum […]

Montecatini Terme

Montecatini Terme

Die Besonderheit von Montecatini Terme ist schon am Namen ablesbar: Es handelt sich dabei um den wohl größten und elegantesten Kurort der Toskana. Das Heilbad ist […]


Massa-Carrara

Carrara-Marmor

Der nördlichste Zipfel der Toskana ist die Massa-Carrara, die Marmor-Provinz der Region. Hier wird der weltberühmte Carrara-Marmor abgebaut, hier findet sich Marmor auch überall im Stadtbild […]

Massa

Marmor in Massa

Massa ist wie auch ihre Nachbarin Carrara vom „weißen Gold“, dem weltberühmten Marmor geprägt, der aus den Brüchen der Umgebung stammt. Der Hauptort der Provinz Massa-Carrara […]

Lucca (Stadt)

Lucca Stadt

Einfach ideal liegt Lucca, die „Mustergültige“ unter den toskanischen Städten. Zum einen ist die Versilia, die Küstenlandschaft der nordwestlichen Toskana mit ihren mondänen Seebädern, nur einen […]

Lucca

Lucca

Lucca, die Romantische. Die Provinz im Norden der Toskana ist mit seinen sanften Hügeln und Künstler-Werkstätten, mondänen Seebädern und reizvoll-abwechslungsreicher Küstenlandschaft so bezaubernd wie abwechslungsreich. Allein […]

Livorno (Stadt)

Livorno Stadt

Dass Livorno einst als ideale Stadt geplant und erbaut worden ist, mag man angesichts der heutigen Industrieanlagen und modernen Bauten kaum glauben. Tatsächlich gründeten die Medici […]

Livorno

Livorno

Livorno, die Bäder-Provinz. In kaum einer anderen Provinz der Toskana reihen sich so viele und so schöne Bäder an der Küste aneinander wie hier. Die Riviera […]

Golf in der Toskana

Golf in der Toskana

Welche Sportart wäre besser dazu geeignet, die Schönheit der toskanischen Landschaft, ihre Eigen- und Besonderheiten auf fast schon symbiotische Weise mit Sport zu verbinden wie Golf? […]

Getränke in der Toskana

Wein in der Toskana

Kein Essen ist perfekt ohne die richtigen Getränke und so wollen wir uns nun den typisch toskanischen Getränken widmen. Unnötig zu fragen, was das bekannteste Erzeugnis […]

Freizeitmöglichkeiten in der Toskana

Wandern in der Toskana

Die Toskana ist vor allem bei Genießern und Gourmets ein beliebtes Reiseziel. Kein Wundern, hier erwartet sie schließlich ein Genuss für alle Sinne: Eine so abwechslungsreiche […]

Elba

Elba

Größte Bekanntheit genießt die drittgrößte italienische Insel spätestens seit der Verbannung Napoleon Bonapartes nach Elba im Jahr 1814. Die wechselvolle Geschichte Elbas zeichnet sich interessanterweise hier […]

Chiusi

Chiusi

Wer in der Toskana auf den Spuren der Etrusker wandelt, den verschlägt es fast zwangsläufig nach Chiusi, der „Etruskerhauptstadt“ der Toskana. Die kleine Stadt liegt auf […]

Carrara

Carrara

Carrara, Inbegriff von Marmor. Auch heute noch prägt das „weiße Gold der Toskana“ das Leben der Stadt ebenso wie das Stadtbild. Der Marmor aus den Brüchen […]

Bäder und Thermen in der Toskana

Bad in der Toskana

Wussten Sie eigentlich schon, dass die Toskana auch Heimstatt heilsamer Quellen und der seit Jahren unter Beauty-Jüngern bekannten Fango-Packungen ist? Der Fango, eine Art Schlamm, natürlich […]

Isola del Giglio

Isola del Giglio

Die Isola del Giglio, kurz Giglio genannt, ist eine von sieben Hauptinseln des Toskanischen Archipels, das vor der Toskana im Mittelmeer liegt und auch Isole Tirrene, […]

Maremma

Maremma

Die Maremma ist das wohl abwechslungsreichste Gebiet der Provinz Grosseto. Großen materiellen Reichtum gab es hier nie, dafür aber reichlich Wasser, reichlich Erze, reichlich Sand und […]

Grosseto (Stadt)

Grosseto Stadt

Im Vergleich zu anderen Städten der Toskana brachte es Grosseto erst spät zu Wachstum: Der Aufstieg und Fall des wirtschaftlichen und administrativen Zentrums der Provinz Grosseto […]

Grosseto – Der Süden

Grosseto - Der Süden

Ein bisschen von allem findet man in Grosseto, der Provinz im Süden der Toskana. Hauptstadt ist die gleichnamige Stadt, die auf eine wechselvolle Geschichte bis zurück […]

Borgo San Lorenzo

Borgo San Lorenzo

Würden Sie eine Enklave des Jugendstils vermuten, wo rundherum alles von der Renaissance geprägt ist? Äußerst unwahrscheinlich, aber wahr: Der Jugendstil lebt weiter in Borgo San […]

Chianti

Chianti

Ein Eldorado für alle Weinliebhaber ist Chianti, genauer: das Chianti, eine Weinbauregion mitten in der Toskana. Am einfachsten folgt man der Chiantigiana, der Weinstraße, um die […]

Firenze (Stadt) – Florenz

Florenz

Wiege der Renaissance, Athen Italiens, Zentrum der Kunst und Kultur – kaum ein Vergleich ist nicht schon bemüht worden, um Florenz, die Metropole am Arno, zu […]

Florenz – Der Norden

Florenz - Der Norden

Die Provinz Firenze, auf italienisch Provincia di Firenze, ist eine der nördlicheren und zugleich auch eine der größten der zehn Provinzen der Toskana. Sie liegt, genau […]

Cortona

Cortona

Unweit von Arezzo, in etwa 30 Kilometern Entfernung, findet man Cortona, Heimat des Renaissancemalers Luca Signorelli. Das hübsche Städtchen liegt etwas abseits der Touristenströme sehr malerisch […]

Bibbiena

Casentino-Tal

Das 12.000-Einwohner-Städtchen Bibbiena, auf einem Hügel mit schönem Blick über die Einmündung des Archiano in den Arno gelegen, ist das wirtschaftliche Zentrum des Casentinos, jenes unberührt-romantischen […]



Toskana - schon beim Klang des Wortes schieben sich malerische Landschaftsbilder vors innere Auge: sanfte Hügel mit Weingärten, Olivenbäumen, Zypressen und verstreut liegenden Gutshöfen. Das Klischee stimmt immer noch und zieht jedes Jahr unzählige Reisende in seinen Bann. Kaum eine andere italienische Region dürfte einen derartigen Bekanntheits- und Beliebtheitsgrad genießen.

Städte wie Florenz und Siena scheinen in der Hauptsaison hoffnungslos überfüllt, bewahren sich aber selbst bei all‘ dem Trubel ihren Charme. Doch wer es zeitlich einrichten kann, sollte zu Beginn des Frühjahrs kommen und die Osterfeiertage meiden. Die Temperaturen sind schon angenehm mild. Die Luft erfrischt, anstatt drückend schwül auf den Städten zu liegen. Angenehm ist das Reisen auch im Herbst. Die Schlangen vor den Museen und Kirchen sind kürzer, die Wartezeit an den Kassen auch und weit erträglicher als in der Sommerhitze. Die Blütenpracht in den Gärten der Toskana ist dann zwar weitgehend verwelkt. Doch verleihen die Rebstöcke mit buntem Laub und reifen Trauben der Landschaft einen ganz besonderen Reiz. Zudem finden Individualreisende in der Nebensaison leichter eine Unterkunft. Dennoch empfiehlt es sich, zeitig zu buchen. Das Angebot ist breit gefächert von der komfortablen Ferienwohnung bis hin zum einfachen Zimmer mit Frühstück auf dem Bauernhof. Stilvolles Wohnen in einem alten Palazzo oder Campingurlaub im Naturpark – für jeden Geldbeutel findet sich das Passende. Hier finden Sie z.B. eine Ferienwohnung in Florenz.

Besuchern, die einen reinen Kunsturlaub in Florenz oder Siena planen, sei die Anreise per Bahn empfohlen (z.B. mit dem Nachtzug München-Firenze) oder mit dem Flugzeug. Denn Parkplätze in den Städten sind selten und die Gebühren teuer. Wer das Hinterland abseits der Metropolen erkunden möchte, ist mit dem eigenen Wagen besser bedient. Und wer beides kombinieren will, findet am Flughafen oder im Stadtzentrum einen Mietwagenverleih. Zwar sind Autobahnen wie die A11 Firenze-Mare gebührenpflichtig. Doch gelten Teile des gut ausgebauten Straßennetzes der Toskana als mautfreie Superstrada“, wie etwa die Verbindung zwischen Florenz und Siena.

Die Toskana ist sicher keine günstige Reisegegend. Das macht sich auch an den Preisen der Hotels bemerkbar. Es ist oft nicht ganz leicht, ein gutes Hotel für einen vernünftigen Preis zu finden.

Die wohl preiswerteste Möglichkeit, die Toskana kennenzulernen, ist eine Busreise. Dabei hat man die Wahl zwischen Städtereisen nach Florenz, Pisa, Siena oder San Gimignano, dessen hochaufragende Geschlechtertürme Touristen aus aller Welt magisch anziehen. Viele Veranstalter bieten interessante Pauschalarrangements an, wie z.B. Villen und Gärten der Toskana“ oder Wandern in der Südtoskana“. Auch Kuren sind möglich. Als bekanntestes Thermalbad gilt Montecatini Terme, dessen Heilquellen schon die alten Römer nutzten. Wer Badefreuden lieber am Ligurischen Meer genießen möchte, dem sei der Küstenstreifen zwischen Marina di Carrara und Viareggio empfohlen und die Anreise im Juni. Dann sind die feinsandigen Strände der Versilia noch nicht überfüllt. Die nahe Provinzhauptstadt Lucca lockt mit dem romanischen Dom, Campanile und Bischofspalast sowie prachtvollen Häusern im Renaissance-Stil.

Ob Architektur und Kunst, Wellness und Natur, ob Kochkurs oder Weinprobe – für jeden Geschmack findet sich das Passende in den neun Provinzen der Toskana. Eine davon ist die Region Livorno mit der Insel Elba. Die drittgrößte Insel Italiens ist von Piombino aus per Luftkissenboot oder mit der Fähre zu erreichen. Besucher können bei einem Tagesausflug auf den Spuren Napoleons wandeln. Sonnenhungrige finden an der fast 150 km langen Küste sogar im Hochsommer ein freies Plätzchen.